Zeichen für Artenschutz Tschiru, Tibetantilope, Königswolle Shahtush Shahtoosh

Königswolle oder Shahtush, Shahtoosh von der Tibetantilope oder Tschiru

Königswolle oder Shahtush, Shahtoosh von der Tibetantilope oder Tschiru

Seit ich mich mit Kaschmir beschäftige, werde ich oft gefragt, welche Wolle kostbarer ist als Kaschmir? Es gibt zwei deutlich kostbarere Tierhaare, deren Produkteauf dem internationalen Markt angeboten werden. Heute spreche ich über Königswolle oder Shahtush. Shahtoosh ist eine der beiden Tierhaare die noch edler und exklusiver sind als Kaschmir. Beide oben aufgeführten Schreibweisen sind gängig. Das Haar stammt von der Tibetantilope. Es ist noch feiner als das Haar einer Kaschmirziege.

Tibetantilope

Tschiru, Tibetantilope, Shahtush Shahtoosh, ein wunderbares Tier Artenschutz

Tschiru, Tibetantilope, Shahtush Shahtoosh, ein wunderbares Tier Artenschutz

Das in freier Wildbahn lebende Tier verliert zwar im Sommer sein Haar; es würde aber Jahre dauern bis man genügend Material „gesammelt“ hätte, um einen Schal zu weben. Die Ausbeute ist ergiebiger, wenn man das Tier tötet. Deshalb ist die Tibetantilope vom Aussterben bedroht und steht unter Artenschutz. Die Einfuhr eines Schals aus Königswolle ist in Europa nicht erlaubt. Der Preis liegt im mittleren 5 stelligen Bereich. Günstigere Produkte sind wahrscheinlich gefälscht.

Wo bekommt man Königswolle angeboten?

Mir ist bisher nur einmal ein Tuch aus Königswolle angeboten worden. Ein Shahtoosh ist der neue, nicht so offensichtliche Pelzmantel, der modebewussten Frau außerhalb der EU. Ich bin aber der Meinung, dass keine Tierart für unseren Luxus vom Aussterben bedroht sein darf.In meinem nächsten Blog berichte ich über Vikunja, dem zweiten Tierhaar dem ich meine Aufmerksamkeit schenken möchte.

ELLENKLEY:
Leidenschaft für Accessoires aus ausgesuchten Naturfasern. Meine Halstücher, Stolen, Schals und Beanies stehen für hohe Produktqualität, extravagante Designs
und aufwendige Produktionstechniken. Ihr Vertrauen ist mein Antrieb.